Zur CCInfo-Startseite
 
Palmensamen - Bezugsquellen
 
   
 
Startseite CCInfo
 
Foren
Pflanzen
  Citruspflanzen
  Palmen
  - Palmenarten
  - Palmenpflege
  - Überwinterung
  - Krankh./Schädling
  - Kauftips
  - Literatur
  - Anzucht
    - Palmensamen
  Kakteen
  Exotische Pflanzen
  Balkonpflanzen
  Zimmerpflanzen
  Grundlagen
  Pflanzen-Links
  Pflanzen A-Z
Foto und Fotolabor
Technik/Elektronik
Verschiedenes
Impressum
 


F.A.Q.
Suche
Was ist neu?



Sponsor werden
National
Die meines Wissens beiden einzigen im Internet vertretenen deutschen Händler, die neben Palmen auch Palmensamen in kleinen Mengen anbieten, sind  Thrinax-Palmenversand und  Rarepalmseeds (ein Ableger von Palme-per-Paket). Die Auswahl an Palmensamen ist einfach riesengroß, wechselt aber je nach Verfügbarkeit. Man kann halt Palmensamen nicht beliebig lange lagern. Ansonsten verkaufen viele Samenhändler auch in geringem Umfang Palmensamen (siehe  Pflanzen-Links).

Palmensamen finden Sie ab und zu auch beim örtlichen Samenhändler oder bei im Internet vertretenen Samenhändlern. Allerdings ist bei diesen die Auswahl fast ausnahmslos extrem gering und auch die Frische der Samen läßt sehr zu wünschen übrig. Manche Palmensamen verlieren ihre Keimfähigkeit schon nach wenigen Monaten Lagerung. Bei 2 Jahre altem Palmensamen sind die Aussichten auf Keimung bei den meisten Arten nahezu Null. Daß es 2005 gelungen war, Phoenix-Samen aus der vorchristlichen Zeit (er stammte aus einer Grabbeigabe) zum Keimen zu bringen, ist eine absolute Ausnahme.

International
Wer oben nicht fündig wird, muß seine Samen aus dem Ausland beziehen. Man muß hierbei darauf achten, daß der Geschäftspartner Kreditkarten akzeptiert, da bei Banküberweisungen als Gebühren schon bei Kleinbeträgen schnell unverschämte 25 Euro und mehr anfallen. Für Überweisungen in das EU-Ausland dürfen Banken seit Mitte 2003 nur noch den Inlandspreis berechnen. Dies gilt aber nur dann, wenn die Überweisung unter Angabe der internationalen Bankdaten erfolgt. Da zudem die Versandkosten mit Sicherheit höher als bei einem inländischen Händler sind, muß man genau kalkulieren, ob es sich lohnt, Palmensamen im Auslang zu bestellen. Sehr wahrscheinlich lohnt es sich nur bei größeren Mengen. Zudem dürfen Sie nicht vergessen, bei außereuropäischen Anbietern Zoll und Mehrwertsteuer zu berücksichtigen.

Ein Händler, der sowohl Kreditkartenzahlung akzeptiert als auch Kleinmengen zu niedrigen Versandkosten verschickt, ist  Amazonia, ein in Barcelona/Spanien ansässiger Palmen- und Palmensamenhändler mit großer Auswahl. Seine besondere Spezialität sind Samen karibischer Palmen. Weitere internationale Händler findet man sehr leicht, wenn man eine Suchmaschine mit geeigneten Stichworten füttert wie z.B. "buy palm seed" oder "palm seed shop".

Eine Bezugsquelle der ganz anderen Art ist das Sammeln im Urlaub. Dies ist sehr zu empfehlen, da er an Frische und damit Keimfähigkeit kaum zu überbieten ist. Am besten sammeln Sie dabei auf dem Boden liegenden Samen, denn der ist von selbst heruntergefallen und damit reif. Sehr schnell sieht er zwar alt und vertrocknet aus, aber genau dann ist er im optimalen Zustand. Überprüfen Sie dabei aber, ob die Samen nicht von Ungeziefer aufgefressen wurden (oft ist dann ein weniger als stecknadeldickes Loch in der Hülle). Versuchen Sie am besten, ein paar Samen mit dem Taschenmesser durchzuschneiden. Wenn dies aufgrund eines extrem harten Kerns in der Mitte mißlingt bzw. Das Innere nicht angefressen aussieht, ist der Samen in Ordnung. Wer sich auskennt und reifen von unreifem Samen unterscheiden kann, kann natürlich auch direkt von der Palme ernten.
  

Vorherige Seite
Seitenanfang







Legende:    =Verweis auf eine andere Datei (Ladezeit)    =Verweis innerhalb der aktuellen Seite (Zugriff ohne Ladezeit)
 =Es folgt eine eMailadresse    =Dies ist ein Download

Alle Angaben in Zusammenhang mit dieser Site wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Trotzdem kann hierfür keine Haftung übernommen werden. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Chr. Caspari (sofern nicht anders gekennzeichnet). Es gelten die allgemeinen  Benutzungsbedingungen.

Mitteilungen über Fehler sind stets willkommen (Kontaktmöglichkeiten siehe  Impressum). Ich bitte um Verständnis, daß mir infolge Zeitmangels keine Beantwortung von Fragen und erst recht keine individuelle Beratung möglich ist - auch nicht ausnahmsweise. Für Fragen zu Pflanzenpflege, Foto und Technik stehen Ihnen jedoch verschiedene  Foren ("schwarze Bretter") zur Verfügung.


Letzter Upload dieser Seite: 05.11.2016 (Untergeordnete Seiten können aktueller sein)