Zur CCInfo-Startseite
 
Palmenarten
 
   
 
Startseite CCInfo
 
Foren
Pflanzen
  Citruspflanzen
  Palmen
  - Palmenarten
    - Archontophoenix
    - Borassus
    - Brahea
    - Caryota
    - Ceroxylon
    - Chamaedorea
    - Chamaerops
    - Cocos
    - Dypsis decaryi
    - Dypsis lutescens
    - Euterpe
    - Howea
    - Hyophorbe
    - Jubaea
    - Latania
    - Livistona
    - Lytocaryum
    - Nannorrhops
    - Phoenix
    - Ravenea
    - Rhapidophyllum
    - Rhapis
    - Roystonea
    - Sabal
    - Syagrus
    - Trachycarpus
    - Veitchia
    - Washingtonia
  - Palmenpflege
  - Überwinterung
  - Krankh./Schädling
  - Kauftips
  - Literatur
  - Anzucht
  Kakteen
  Exotische Pflanzen
  Balkonpflanzen
  Zimmerpflanzen
  Grundlagen
  Pflanzen-Links
  Pflanzen A-Z
Foto und Fotolabor
Technik/Elektronik
Verschiedenes
Impressum
 


F.A.Q.
Suche
Was ist neu?



Sponsor werden
 

Vorherige Seite
Inhalt:
PalmeAllgemeines
PalmenArten sortiert nach botanischem Namen
PalmenArten sortiert nach deutschem Namen
PalmenAlte bzw. umgangssprachliche Artennamen


Allgemeines

Es macht überhaupt keinen Sinn, solche Palmen zu kaufen, die man nicht ohne größere Schäden überwintern kann. Deshalb sollte man sich beim Kauf nicht nur durch die Schönheit der Palmen leiten lassen, sondern vor allem dadurch, ob sie unter den gegebenen Palmen Überwinterungsmöglichkeiten das nächste Jahr noch erlebt. Als kleine Hilfestellung ist die nachfolgende Kurzübersicht gedacht. Hierzu ist anzumerken, daß viele Palmenarten, die ganzjährig hohe Temperaturen benötigen, als kleinere Exemplare problemlos im Zimmer kultiviert werden können.

Problematisch ist die neue Namenskonvention. Vor allem Botaniker und Palmenliebhaber bevorzugen die neue Konvention, während die meisten anderen Leute aber bestenfalls einen alten oder gar nur einen umgangssprachlichen Namen kennen. Beispiel gefällig? Die Areca lutescens wurde vor einiger Zeit in Chrysalidocarpus lutescens umbenannt und heißt heute Dypsis lutescens; man kann aber auch Goldfruchtpalme oder Goldblattpalme dazu sagen. Noch schöner wird es, wenn vom alten Namen gar nichts mehr übrigbleibt: Die Hanfpalme wurde nämlich schon vor längerer Zeit von Chamaerops excelsa in Trachycarpus fortunei umgetauft.

Um für Transparenz zu sorgen, habe ich durchgängig auf die neue Namenskonvention umgestellt und gleichzeitig eine Palme Übersetzungstabelle erarbeitet. Wenn Sie also die gesuchte Palme nicht finden, sehen Sie doch einfach dort nach.


Arten sortiert nach botanischem Namen

Aufgeführt wird in der Regel nur die bekannteste Spezies einer bestimmten Art. In den meisten Fällen sind dort auch verwandte Arten beschrieben. Beispiel: Informationen zur Washingtonia robusta finden Sie unter "Washingtonia filifera".

Botanischer NameDeutscher NameWinter-
temp.
Lichtbed.
Winter
Lichtbed.
Sommer
Eignung
Palmen Archontophoenix alexandraeBangalow- / Feuerpalme

3/4

3

3

Z/K

Palmen Borassus flabelliferPalmyrapalme

4

3

4

K

Palmen Caryota mitisFischschwanzpalme

3/4

3

3

Z/K

Palmen Ceroxylon alpinumWachspalme

2

3

3

K

Palmen Chamaedorea elegansBergpalme

3

2

2

Z

Palmen Chamaerops humilisZwergpalme

1

2

3

K

Palmen Cocos nuciferaCocospalme

5

3/4

4

Z

Palmen Dypsis decaryiDreieckspalme

4

3

3

Z/K

Palmen Dypsis lutescensGoldfruchtpalme

4

3

3

Z

Palmen Euterpe edulisKohlpalme

4

3

3/4

Z/K

Palmen Howea forsterianaKentiapalme

4

2

2

Z

Palmen Hyophorbe verschaffeltiiMascarena

4

3

4

Z

Palmen Jubaea chilensisHonigpalme

4

3

4

Z

Palmen Latania loddigesiiLatania

4/5

3

4

K

Palmen Livistona rotundifoliaLivistonie

3

3

3

Z

Palmen Lytocaryum weddelianumCocospälmchen

5

3

3

Z

Palmen Nannorrhops ritchianaMazaripalme

1

2

4

K/G

Palmen Phoenix canariensisDattelpalme

2

3

4

K

Palmen Ravenea rivularisWeißstammpalme

4

2

3

Z/K

Palmen Rhapidophyllum hystixNadelpalme

1

2

4

K/G

Palmen Rhapis excelsaRhapispalme

3

2

3

Z/K

Palmen Roystonea oleraceaKönigspalme

5

3

4

K

Palmen Sabal palmettoSabalpalme

1/2

2

4

K

Palmen Syagrus romanzoffianumKöniginpalme

3

2

4

K

Palmen Trachycarpus fortuneiHanfpalme

1

2

3

G/K

Palmen Veitchia merilliiWeihnachtspalme

4/5

3

4

Z/K

Palmen Washingtonia filiferaWashingtonie

2

3

4

K


Legende MindesttemperaturLegende LichtbedarfLegende Eignung
1 =Im ausgepflanzten Zustand bedingt frosthart
2 =Lufttemperatur um den Gefrierpunkt, kein Bodenfrost
3 =Kalthaus, d.h. kein Frost
4 =Lauwarmhaus, d.h. immer über 10 Grad Celsius
5 =Warmhaus, d.h. immer über 18 Grad Celsius
1 = Weniger als 700 Lux
2 = Mehr als 700 Lux
3 = Mehr als 1500 Lux
4 = Mehr als 5000 Lux
K = Kübelpflanze
Z = Zimmerpflanze
G = Im Garten frei auspflanzbar

Anmerkung zu den Temperaturangaben: Diese beziehen sich bis auf Ziffer 1 ausschließlich auf die Überwinterung von Kübelpalmen. Frei ausgepflanzte Palmen vertragen mitunter deutlich niedrigere Temperaturen. Aber seien Sie vorsichtig mit Angaben zur Frostresistenz. Einerseits beziehen sie sich darauf, daß eine einzelne Palme kurze Fröste mit der angegebenen Temperatur gerade noch so eben lebend überstanden hat. Dabei sterben aber sämtliche Wedel ab und die Palme kämpft im Folgejahr mit letzter Kraft ums Überleben. Wieviele Palmen bei diesen Bedingungen eingegangen sind, wird meistens diskret verschwiegen. Zudem sind viele Angaben deutlich überzogen. Oft fehlen auch alle Angaben zu den klimatischen Bedingungen. Bei Windstille, niedriger Luftfeuchte, ganz kurzem Frost und gutem Winterschutz sind die Überlebenschancen ganz erheblich höher als bei Sturm, hoher Luftfeuchtigkleit, lang andauerndem Frost und fehlendem Winterschutz.


Arten sortiert nach deutschem Namen

Sofern Sie bei den deutschen Namen nicht fündig werden, schauen Sie am besten einmal unter den Palme alten oder umgangssprachlichen Namen nach.

Deutscher NameBotanischer NameWinter-
temp.
Lichtbed.
Winter
Lichtbed.
Sommer
Eignung
Palmen Bangalow- / FeuerpalmeArchontophoenix alexandrae

3/4

3

3

Z/K

Palmen BergpalmeChamaedorea elegans

3

2

2

Z

Palmen CocospalmeCocos nucifera

5

3/4

4

Z

Palmen CocospälmchenLytocaryum weddelianum

5

3

3

Z

Palmen DattelpalmePhoenix canariensis

2

3

4

K

Palmen DreieckspalmeDypsis decaryi

4

3

3

Z/K

Palmen FischschwanzpalmeCaryota mitis

3/4

3

3

Z/K

Palmen GoldfruchtpalmeDypsis lutescens

4

3

3

Z

Palmen HanfpalmeTrachycarpus fortunei

1

2

3

K/G

Palmen KentiapalmeHowea forsteriana

4

2

2

Z

Palmen KohlpalmeEuterpe edulis

4

3

3/4

Z/K

Palmen KöniginpalmeSyagrus romanzoffianum

3

2

4

K

Palmen KönigspalmeRoystonea oleracea

5

3

4

K

Palmen LataniaLatania loddigesii

4/5

3

4

K

Palmen LivistonieLivistona rotundifolia

3

3

3

Z

Palmen MascarenaHyophorbe verschaffeltii

4

3

4

Z

Palmen MazaripalmeNannorrhops ritchiana

1

4

2

K/G

Palmen NadelpalmeRhapidophyllum hystix

1

4

2

K/G

Palmen PalmyrapalmeBorassus flabellifer

4

3

4

K

Palmen RhapisRhapis excelsa

3

2

3

Z/K

Palmen SabalpalmeSabal palmetto

1/2

2

4

K

Palmen WachspalmeCeroxylon alpinum

2

3

3

K

Palmen WashingtonieWashingtonia filifera

2

3

4

K

Palmen WeihnachtspalmeVeitchia merillii

4/5

3

4

Z/K

Palmen WeißstammpalmeRavenea rivularis

4

2

3

Z/K

Palmen ZwergpalmeChamaerops humilis

1

2

3

K


Legende MindesttemperaturLegende LichtbedarfLegende Eignung
1 =Im ausgepflanzten Zustand bedingt frosthart
2 =Lufttemperatur um den Gefrierpunkt, kein Bodenfrost
3 =Kalthaus, d.h. kein Frost
4 =Lauwarmhaus, d.h. immer über 10 Grad Celsius
5 =Warmhaus, d.h. immer über 18 Grad Celsius
1 = Weniger als 700 Lux
2 = Mehr als 700 Lux
3 = Mehr als 1500 Lux
4 = Mehr als 5000 Lux
K = Kübelpflanze
Z = Zimmerpflanze
G = Im Garten frei auspflanzbar



Alte oder umgangssprachliche Namen

Oft sind im Umgangssprachlichen Bezeichnungen üblich, die eigentlich ganz falsch sind oder auch einer alten Namenskonvention entsprechen. Leider ist die taxonometrische Einordnung der vielen Palmenarten noch nicht endgültig abgeschlossen, so daß ab und zu aufgrund neuester Kenntnisse Palmen umbenannt werden. So wurden beispielsweise vor nicht allzu langer Zeit mehrere Arten als Dypsis zusammengefaßt. Warum aber von der Umbenennungswelle auch Palmen betroffen sind, die die einzige Vertreterin ihrer Art sind (wie z.B. Microcoelum weddelianum, heute Lytocaryum weddelianum), muß aber normal und logisch denkenden Menschen unverständlich bleiben.

Nachfolgend ist daher eine "Übersetzungstabelle" angegeben. Oft werden unter diesen Namen immer noch Palmen im Handel angeboten. Weiterhin wird oft eine Pflanze als Palme bezeichnet, obwohl sie bestenfalls einer Palme ähnlich sieht, aber keine ist. Solche Pflanzen sind hier ebenfalls vertreten. Zur Unterscheidung von echten Palmen sind sie grün markiert.

Alter/Falscher NameRichtiger botanischer NameRichtiger dt. Name
Arecapalme *Palmen Dypsis lutescensGoldfruchtpalme
Chrysalidocarpus lutescensPalmen Dypsis lutescensGoldfruchtpalme
Chamaerops excelsaPalmen Trachycarpus fortuneiHanfpalme
FriedenspalmePalmen Cycas revolutaPalmfarn
Howeia forsterianaPalmen Howea forsterianaKentiapalme
MadagaskarpalmePalmen Pachypodium lamereiDickfuß, Pachypodium
MetzgerpalmeAspidistra elatior(Schildblume)
Microcoelum weddelianumPalmen Lytocaryum weddelianumCocospälmchen
Neodypsis decaryiPalmen Dypsis decaryiDreieckspalme
Sagopalme **Palmen Cycas revolutaPalmfarn
SchusterpalmeAspidistra elatior(Schildblume)
YuccapalmePalmen YuccaPalmlilie bzw. Yucca
  *Areca catechu (Betelnußpalme) wird manchmal ebenfalls Arecapalme genannt
**Sagopalme ist darüberhinaus der korrekte deutsche Name für die Palmenart Metroxylon
  

Vorherige Seite
Seitenanfang







Legende:    =Verweis auf eine andere Datei (Ladezeit)    =Verweis innerhalb der aktuellen Seite (Zugriff ohne Ladezeit)
 =Es folgt eine eMailadresse    =Dies ist ein Download

Alle Angaben in Zusammenhang mit dieser Site wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Trotzdem kann hierfür keine Haftung übernommen werden. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Chr. Caspari (sofern nicht anders gekennzeichnet). Es gelten die allgemeinen  Benutzungsbedingungen.

Mitteilungen über Fehler sind stets willkommen (Kontaktmöglichkeiten siehe  Impressum). Ich bitte um Verständnis, daß mir infolge Zeitmangels keine Beantwortung von Fragen und erst recht keine individuelle Beratung möglich ist - auch nicht ausnahmsweise. Für Fragen zu Pflanzenpflege, Foto und Technik stehen Ihnen jedoch verschiedene  Foren ("schwarze Bretter") zur Verfügung.


Letztes Update dieser Seite: 23.08.2014 (Untergeordnete Seiten können aktueller sein)